Messianische Mission Bodensee
 Messianische Mission Bodensee 

Die Gesundheit in der Pistazien

Stell dir vor:
 
Du bekommst leichten Hunger…
 
...und fragst dich:
 
„Was kann ich jetzt essen?“
 
Du achtest auf deine Ernährung und Figur und denkst dir:
 
„Schokolade ist ungesund, Fast Food auch, ein Salat zu langweilig und eine ganze Mahlzeit zu viel…“
 
Was dann?
 
Die Lösung ist klein und grün und nennt sich: Pistazien
 
Pistazien sind ein super-gesunder Snack.
 
Menschen kennen und essen Pistazien bereits seit mehr als 7000 Jahren.
 
Sie zählen nicht, wie man denken könnte, zu den Nüssen, sondern zu den Früchten.
 
Pistazien enthalten viele, gesunde Mikro -und Makronährstoffe.
 
Das Nährstoffprofil ist fast ideal, wenn du abnehmen möchtest:
 
100 g Pistazien besitzen rund 52g Fett, 12 g Kohlenhydrate und 21 g Eiweiss (1).
 
Hinweis: Diese kleine Zahl am Ende eines Satzes (Bsp.: (1) ) verweist auf die Studie oder Quelle der Aussage. Das heißt, dass es sich dabei um wissenschaftlich untersuchte und bewiesene Fakten handelt!
 
Damit zählen Pistazien zu den sehr fettigen und eiweissreichen Lebensmitteln.
 
Sie liefern dir wertvolle Energie und viele Baustoffe für den Muskelaufbau.
 
Das ist aber noch nicht alles.
 
Pistazien können noch viel mehr!
 
Sie zählen zu den Lebensmitteln mit dem höchsten Gehalt an Vitamin B6.
 
Vitamin B6 ist wichtig für die Blutzuckerregulation und die Bildung von Hämoglobin.
 
Pistazien enthalten mehr von den so wichtigen Antioxidantien als die meisten Nüsse und Samen (2).
 
Kurz zur Erinnerung:
 
Antioxidantien schützen vor Zellschäden und spielen eine wichtige Rolle für deine allgemeine Gesundheit, vor allem im Kampf und Schutz vor Krebs.
 
Im Vergleich zu den meisten Nüssen enthalten Pistazien den höchsten Anteil an Lutein und Zeaxanthin. Das sind zwei Antioxidantien, die besonders wichtig für deine Augengesundheit sind (3).
 
2 der am häufigsten vorkommenden Antioxidantien in Pistazien sind die so genannten Polyphenole und Tocopherole. Sie können dich vor Krebs und Herzkrankheiten schützen (3,4).
 
Das Beste ist:
 
Die meisten Antioxidantien aus den Pistazien sind sehr gut für unseren Körper verfügbar. Denn es zählt nicht nur, was oben rein geht, sondern das, was vom Körper tatsächlich aufgenommen wird.
 
Im Vergleich zu anderen Nüssen enthalten Pistazien weniger Kalorien und mehr wertvolles Eiweiß.
 
Hier der Vergleich (100 g):
Pistazien = 587 Kcal und rund 21 g Eiweiß
Walnuss = 714 Kcal und 16 g Eiweiß
 
Obwohl Pistazien eine hohe Energiedichte besitzen, sind sie eines der besten Lebensmittel beim Abnehmen.
 
Durch ihren hohen Anteil an Eiweiß und Ballaststoffen machen und halten Pistazien sehr gut satt.
 
Dazu gab es eine interessante Studie:
 
Teilnehmer, die 20% ihrer Kalorien in Form von Pistazien zu sich nahmen, verloren 1,5 cm mehr am Bauch als die anderen Teilnehmer der Studie, die keine Pistazien aßen (5).
 
Das könnte daran liegen, dass das Fett (nicht die Antioxidantien) aus den Pistazien nicht zu 100% vom Magen aufgenommen wird (6). Das spart Kalorien und ist somit sehr hilfreich beim Abnehmen.
 
Kleiner Tipp:
 
Du solltest Pistazien mit Schale kaufen. Das Schälen kostet Zeit und beschäftigt dich. Du musst deinem Essen mehr Aufmerksamkeit schenken und das spart bis zu 41% Kalorien, so eine Studie (7).
 
Pistazien sind nicht nur lecker und helfen beim Abnehmen, sondern haben auch noch umfassenden, positiven Einfluss auf deine Gesundheit, wie beispielsweise:
- Förderung der Darmgesundheit (8)
- Senkung des Cholesterinspiegels und Verbesserung des Blutdrucks (und damit Senkung des Risikos für Herzanfall) (9, 10)
 
Die meisten Nüsse sind gesund.
 
Doch wie es scheint, senken Pistazien den Blutdruck besser als alle anderen Nüsse.
 
Obwohl Pistazien sehr fettig sind (80% der Kalorien in Pistazien stammen vom Fett), hat dieses Fett keinen negativen Einfluss auf den Körper bzw. das Cholesterin im Körper, ganz egal wie viel man davon isst.
 
Eher im Gegenteil!
 
In einer 4-wöchigen Studie nahmen die Teilnehmer mit einem hohen Cholesterin-Spiegel 10% ihrer Kalorien in Form von Pistazien zu sich (das ist sehr viel). Dabei sank der Cholesterinspiegel der Teilnehmer um 9% (11).
 
Obwohl der Anteil an Kohlenhydraten bei Pistazien mit rund 12 g nicht wenig ist, haben Pistazien einen niedrigen, glykämischen Index.
 
Das heißt ihr Einfluss auf den Blutzuckerspiegel ist gering und das ist gut für Diabetiker und für jeden, der auf seine Figur achtet.
 
Pistazien schmecken lecker, verfeinern viele Gerichte und haben viele, positive Eigenschaften.
 
Damit zählen Pistazien zu den besten Snacks und den besten Lebensmitteln für einen flachen Bauch.
 
Doch Pistazien sind nicht die einzigen Flacher-Bauch Lebensmittel.
 
Es gibt noch viel mehr tolle Lebensmittel, die du miteinander kombinieren kannst, um Bauchfett zu verbrennen.
 
Wir haben lange gesucht, analysiert und recherchiert.Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Wissenswertes über Konstanz und den schönen Bodensee